Dienstag, 12. Mai 2015

Hilfe für die Erdbebenopfer in Nepal - 2015

Spenden für die Opfer des großen Bebens in Nepal 

Update: kaum habe ich diesen Beitrag online gestellt, erfahre ich, dass es wieder ein Nachbeben der Stärke 7,3 gab. Die ersten Zahlen, die sicher in den nächsten Tagen noch rasch in die Höhe schnellen werden, lassen vermuten, dass es auch wie vor zwei Wochen viel zu viele Opfer zu beklagen geben wird. Dies macht diesen Aufruf, für nepalesische Erdbebenopfer zu spenden, nur noch dringlicher!
 
Bodhnath Stupa, Kathmandu, nach dem Beben 2015
Bodhnath Stupa, Kathmandu
Wie mittlerweile allgemein bekannt, wurde Nepal am 25. April 2015 von einem enormen Erdbeben der Stärke 7,8 erschüttert. Es war noch in weiter Entfernung bis hin nach Neu Delhi zu spüren, traf aber vor allem das Kathmandu-Tal und die umliegenden Bergregionen. Es hinterließ ein Bild des Grauens, das nur allmählich in vollem Umfang klar wird, da viele der Regionen sehr abgelegen sind. Berufsbedingt schmerzt mich natürlich die Verwüstung der zahlreichen Kulturschätze, doch sind es in erster Linie die Menschen, an die ich jetzt denke.



Wiederaufbau nach dem Beben 2015, Nepal
Wiederaufbau
Während meines Studiums verbrachte ich viel Zeit in Indien und der betroffenen Himalaya-Region und habe das Land und seine Menschen schätzen und lieben gelernt. Auch wenn die meisten meiner Freunde und Bekannte es mehr oder weniger gut überstanden zu haben scheinen, bin ich betroffen. Bereits vor dem Unglück, wurde die Lage in Kathmandu in den letzten Jahren immer schlechter. Korrupte Regierungen wechselten einander ab und das Land steuerte in den Kollaps. Die Infrastruktur lag schon vor dieser Katastrophe am Boden, und wie so oft, trifft es jetzt natürlich wieder besonders die Schwachen hart, insbesondere Kinder, Alte und Behinderte.



Stein und Geröll nach dem Beben 2015, Nepal
Apokalyptische Zustände
Bis dato (11.5.2015) sind mehr als 8000 Todesopfer zu beklagen und etwa doppelt so viele Verletzte, doch die Zahl wird sicher weiterhin steigen. Hunderttausende sind obdachlos. Umso erschreckender ist, dass die nepalesische Regierung durch ihre Anweisung an Banken, Spendengelderfür  Hilfsorganisationen an einen Sonderfond des Premierministers weiterzuleiten, potentielle ausländische Unterstützer abschreckt. Es wurde zwar mittlerweile klar gestellt, dass sich dies nur auf Konten in Nepal bezieht, die nach der Katastrophe eröffnet wurden, besser macht es das jedoch nicht. 



In diesem Beitrag möchte ich insbesondere ein paar kleinere Institutionen vorstellen, die hervorragende Arbeit leisten und bei denen die Hilfe, die Opfer direkt und ohne bürokratischen Aufwand erreicht. Es sind alles verlässliche Organisationen und in den meisten Fällen sind mir einige der ehrenamtlichen Helfer persönlich bekannt. Hier ist jede Unterstützung  äußerst sinnvoll.


Infinite Compassion


Infinite Compassion ist ein buddhistischer gemeinnütziger Verein, der mit vielen Helfern in Kathmandu verbunden ist. Spenden kommen direkt an Ort und Stelle ohne Verwaltungsabzüge an.



Sertshang Waisenheim


Kinder des Sertshang Waisenheim versammelt auf dem Hof, Kathmandu
Sertshang Waisenheim
Das Sertshang Waisenheim ist ein durch Spenden finanziertes Waisenheim in Kathmandu, in dem derzeit ca. 50 Kinder leben. Es ist jedoch geplant, nun noch zusätzlich einige durch das Erdbeben verwaiste Kinder aufzunehmen. Weitere Infos zu Spendenmöglichkeiten finden sich hier. Alle Spenden kommen dabei in vollem Umfang dem Waisenheim zugute, da alle administrativen Tätigkeiten des Vereins von ehrenamtlich Tätigen ausgeübt werden. Derzeit sind auch einige Freunde vor Ort als ehrenamtliche Helfer im Einsatz. Hier wird es natürlich auch wichtig sein, Leute zu finden, die bereit sind, eine langfristige Patenschaft für ein Kind zu übernehmen. 


Nepal Earthquake Relieve Fund Heidelberg


Der Nepal Earthquake Relieve Fund Heidelberg ist  ein von Freunden und Förderern des Südasien-Instituts der Universität Heidelberg eingerichteter Hilfsfond, der sich insbesondere für die Wiedererrichtung eines zerstörten Kinderhauses in Kathmandu einsetzt. 


Bodhisattvas in Action

Erste Notbehausungen nach dem Erdbeben 2015
Errichtung von Notunterkünften
Die Bodhisattvas in Action Foundation ist eine karitative Stiftung, die auch das Sertshang Waisenheim trägt. Sie unterstützt darüber hinaus auch weitere Projekte im Raum Kathmandu, darunter auch zwei Behindertenwerkstätten im Raum Kathmandu und das My Peace Music Institute, eine Jugdenmusikschule in Kalimpong (Indien).


BIA-Versorgunsfahrt zu entlegeneren Dörfern im Umland von Kathmandu
Fieldwork
Derzeit sind Helfer auch im Einsatz, um die Versorgung abgelegener Dörfer sicherzustellen und Notunterkünfte zu errichten.



Spendensammlung für die lokale Bevölkerung von Yolmo

Die Spendeninitiative "Help the Yolmo Community in Nepal" für die Bevölkerung von Yolmo (Helambu, Nepal) wurde von einer guten Freundin und ehemaligen Kollegin gestartet. Als Wissenschaftlerin verbrachte sie selbst viel Zeit in dieser abgelegenen Bergregion, die vom Erdbeben schwer betroffen war. Sie kümmert sich persönlich um die Verteilung der Spendengelder vor Ort.

 

Karmapa Healthcare Project


Erste Hilfe vor Ort
Medizinische Versorgung
Das Karmapa Healtcare Project ist eine NGO, die sich in der Regel um die medizinische Versorgung buddhistischer Klöster und Laiengemeinschaften im Himalaya kümmert. Derzeit sind die Helfer auch in Nepal im Einsatz.

International Medical Corps und Ärzte ohne Grenzen

Von den größeren, allgemein bekannten Institutionen würde ich insbesondere den International Medical Corps und Ärzte ohne Grenzen empfehlen, die derzeit in Nepal Hilfe leisten.

Vielen Dank für Ihre Spende! Das Erdbeben ist zwar schon eine Weile her, doch die Menschen in Nepal werden noch Jahre unter den Auswirkungen leiden!






Autor: RS
Fotos: Tokpa Korlo


Lust weiterzulesen:
BPA-freie Babyflaschen (Glas)

Remo H. Largo's Babyratgeber "Babyjahre"

10 Dinge, die sich Mütter wünschen 

Giftige und ungiftige Pflanzen
 
Kinderzimmer bunter gestalten 

Laufräder für Kleinkinder

Fahrradanhänger - autolose Familieneinkäufe





Folgt uns auf Facebook


Oder auf google+
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen